Leben und Werk

Susanne Lücke (Lücke-David, geb. 1933), promovierte Kunsthistorikerin, Archäologin und Musikwissenschaftlerin.

Nach der Promotion (1962) Stipendiatin am Landesamt für Denkmalpflege in Schleswig-Holstein; 1965-68 am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München und an den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, München. – 1971 Lehrauftrag der University of Toronto zum Thema „Modern painting and sculpture“. – Seit 1976 (als Mutter zweier Söhne freiberuflich) tätig als Übersetzerin (englisch, französisch), freie Journalistin, unter anderem als Kolumnistin beim ZEITmagazin; weitere Publikationen in STERN und ELTERN, sowie in telepolis (hier auch unter Pseudonym). In den 90er Jahren Beiträge zur „Lokalspitze“ von „Münchner Neueste Nachrichten“ (inzwischen eingestellt) in der Süddeutschen Zeitung.

Buchpublikationen

Sachbücher Kunstgeschichte/Ikonographie/Architektur:

Max Ernst, Euclid. Ein mentales Vexierbild, Recklinghausen 1994

(mit Hans-Karl Lücke): Antike Mythologie, rowohlts enzyklopädie 1999

(mit Hans-Karl Lücke) Helden und Gottheiten der Antike, ebenda 2002 (beide in Lizenz im Marix Verlag, Wiesbaden, 2005 u. 2006)

Rezensionen für beide Titel in: DIE ZEIT, FAZ, SZ

(mit Hans-Karl Lücke): Die Götter der Griechen und Römer, Marix Verlag 2007.

Schondorf am Ammersee. Porträt eines Dorfes, Bauer-Verlag Thalhofen, 2010

Die Baustile, Marix Verlag, 2013

Sachbücher Lebensmittel

Das europäische Brotbackbuch, Südwest Verlag 1976

Hausgemachtes für Küche und Keller, BLV 1981 (2 Aufl.)

Was essen wir wirklich? Ullstein Tb 1984

Brotbacken Südwest Verlag, 1989

Viktualienmarkt, Ludwig Verlag, 1991

Was trinken wir wirklich? Ullstein Tb 1993

Brot selbst gebacken, Ludwig Verlag 1998, 2. Aufl. 1999

Das europäische Brotbackbuch. Erweiterte Neuausgabe des Originaltitels von 1976, Verlag Moritz Schäfer, Detmold, 2013

Belletristisches:

Dorfskizzen aus Oberbayern, in: Literatur in Bayern Nr. 6, Dez. 1986

Die Abende des Herrn Schuh, in: Freizeit-Lose, Hg. Gert Midinet, Frankfurt am Main 1990;

Der Baum; Tradition; Roma aeterna; Venedig – Land unter, in: ebd. Nr. 61/62, September/Dezember 2000

Immer geradeaus. Verwirrt in Italien? Ein Reiseführer durch ein skurriles Land. Miller E-Books, 1.Juli 2011. Taschenbuch November 2013

(Hg.) Kinder.Worte, Marix Verlag, 2013

Übersetzungen:

(mit Hans-Karl Lücke) Schätze der Weltkunst (aus dem Englischen). 8 Bände. Bertelsmann 1968

Weltatlas der Archäologie (aus dem Englischen). The Times/Südwest Verlag, München 1990

J. François Mathey, Hundertwasser (aus dem Französischen), Gondrom Verlag, 1992

Gail Levin, Edward Hopper (aus dem Englischen), List Verlag München 1998

u.v.m.

Lektoratstätigkeit etc. für den Marix Verlag

u.a. Vorwort zu Sandro Botticellis Illustrationen in Dante Alighieri. Die Göttliche Komödie. Marix Verlag 2010

In Arbeit:

Giovanni da Procida (Arbeitstitel; historischer Roman um Friedrich II.)

An den Küsten Böhmens (Arbeitstitel; Versuch der Rekonstruktion einer Kindheit)
Feierabend. Protokoll einer misslungenen Verständigung.

Unpubliziert:

Ein Schondorfer Schreibheft (Initiative der Gemeindebücherei Schondorf, 2002)

3 Gedanken zu „Leben und Werk

  1. A mixture of dark or milk chocolates with butterfat and, in some cases, hardened
    coconut oil the „American truffle“ is a half-egg shaped.
    Oz’s 28-Day yacon weight loss experiment were impressive: A
    whopping 73% of the women lost an average of 3 pounds each, and 2
    inches off their waists. Be aware it does not work on its own, so it is still up to you to eat a healthy and well balanced diet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.